Keynote: Decentralized Identifiers (DIDs)

Decentralized Identifiers (DIDs) werden im World Wide Web Consortium (W3C) standardisiert, dabei handelt es sich um eine neue Art von Identifier, die dezentral, persistent, kryptografisch verifizierbar, und auflösbar sind. Das ermöglicht eine Idee, die man Self-Sovereign Identity (SSI) nennt. SSI ermöglicht es Personen und Organisationen, ihre digitale Identität zu verwalten, auf eine Art und Weise, die unabhängig von zentralen Stellen und Mittelsmännern ist. DIDs können zur Authentifizierung verwendet werden, sowie für den vertrauenswürden Austausch von verifizierbaren Daten. In diesem Vortrag besprechen wir die Technologie hinter den DIDs, sowie die Funktionalität, die durch sie ermöglicht wird.

Slides and Video

Download Slides

Video not available yet.

Speaker

Markus Sabadello
Founder of Danube Tech

Markus Sabadello ist ein langjähriger Pionier in den Themengebieten digitale Identität und persönliche Daten, und hat an vielen Technologien in diesem Bereich mitgearbeitet. Er hat an verschiedenen Initiativen zur Dezentralisierung des Internets teilgenommen, wie z.B. dem Federated Social Web, dem Respect Network, und der FreedomBox. Er hat auch als Berater beim Harvard Berkman Center for Internet&Society, beim MIT Media Lab, beim Weltwirtschaftsforum, und beim Personal Data Ecosystem Consortium mitgewirkt. Markus spricht oft auf Konferenzen und hat Texte über die Politik und Technologie von digitaler Identität publiziert. Im Jahr 2015 hat er die Danube Tech GmbH gegründet, ein Startup in Wien, das mit der Sovrin Foundation, Decentralized Identity Foundation, und an verschiedenen Projekten zu souveräner digitaler Identität arbeitet.

Connection: